DeLorean DMC-12

Der DeLorean DMC-12 ist ein Coupé und das einzig gebaute Modell der DeLorean Motor Company (DMC), das von Frühjahr 1981 bis Ende 1982 in Nordirland gebaut wurde. Bekannt wurde der Wagen auch durch die Film-Trilogie Zurück in die Zukunft, in der er eine Zeitmaschine darstellte.


John DeLorean wollte nach eigener Aussage ein „ethisches“ Auto bauen – sicher, langlebig und nachhaltig. Bereits als General Motors (GM)-Manager vertrat DeLorean die Meinung, kompakten, hochwertigen Fahrzeugen mit leistungsstarken, effizienten Motoren und einer verbesserten Sicherheit gehöre die Zukunft.

Weil sich das übrige Management dieser Meinung nicht anschloss, ging DeLorean als Vize-Präsident von GM immer öfter auf Konfrontationskurs mit seinen Kollegen, was schließlich dazu führte, dass man ihn vor die Wahl stellte: Freiwillig gehen oder gefeuert werden.

Um sein Gesicht zu wahren, entschloss sich John DeLorean im Mai 1973, bei GM zu kündigen, um sich mit der Idee eines Sportwagens unter eigenem Namen (DMC – DeLorean Motor Company) selbständig zu machen. Die Entwicklung des technischen Konzepts lag in dieser frühen Phase bei Bill Collins, einem ehemaligen Ingenieur bei Pontiac.


Von den ca. 9000 gebauten Exemplaren gibt es weltweit noch rund 6000.


Modell:  DeLorean DMC-12

Zyl. (Motor):  V6 (hinten längs

Hubraum:  2849 cm³

Leistung:  97 kW (132 PS) bei 5500/min

Drehmoment:  220 Nm bei 2750/min

Getriebe:  5-Gang-Schaltgetriebe oder Automatik (optional)

Leergewicht:  1268 kg

Beschl. 0–100 km/h:  11,0 s

Höchstgeschw.:  198 km/h

Verbrauch pro 100 km:  14,3 l

Neupreis 1982:  74.797 DM

Preis 2021 (inflationsbereinigt):  73.700 EUR


Quelle: Wikipedia


Powered by SmugMug Owner Log In