Rettungswagen

Ein Rettungswagen (RTW) ist ein Fahrzeug des Rettungsdienstes für die Notfallrettung. Entsprechend der personellen Besatzung und medizinisch-technischen Ausstattung sind Rettungswagen für die Versorgung, Überwachung und den Transport von Notfallpatienten ausgelegt.

Notfallpatienten sind der Definition nach Patienten mit einer bereits bestehenden, zu erwartenden oder nicht auszuschließenden Lebensgefahr.

Vom RTW zu unterscheiden sind der Krankentransportwagen (KTW), der für den notfallmedizinisch in der Regel nicht eilbedürftigen Krankentransport eingesetzt wird, ein Notarztwagen (NAW), der im Gegensatz zum Rettungswagen zusätzlich mit einem Notarzt besetzt ist, sowie ein Intensivtransportwagen (ITW), der hauptsächlich zur Verlegung von Patienten mit kritischem Gesundheitsstatus in ein anderes Krankenhaus gedacht ist.


Die personelle Besetzung der Rettungswagen ist im Landesrettungsdienstgesetz des jeweiligen Bundeslandes festgelegt. Sie besteht immer aus zwei Personen, davon als medizinisch Verantwortlichem (Transportführer) in jedem Bundesland einem Notfallsanitäter oder in der Übergangszeit noch Rettungsassistenten, in Zukunft dann ausschließlich Notfallsanitäter und als zweite Person/Fahrer in den meisten Bundesländern einem Rettungssanitäter, in Niedersachsen sind auch noch Rettungshelfer als zweite Person zulässig und in Bayern ist als zweites Besatzungsmitglied eine "geeignete Person" einzusetzen. Häufig befindet sich noch zusätzlich ein Auszubildender zum Notfallsanitäter oder zum Rettungssanitäter als drittes Besatzungsmitglied auf dem Fahrzeug.


Rettungswagen nehmen in Deutschland, wenn es der Zustand des Patienten verlangt, für ihre Einsätze häufig Sonderrechte und Wegerechte nach §§ 35 und 38 Straßenverkehrsordnung in Anspruch und sind entsprechend mit Sondersignalanlagen (blaue Rundumkennleuchte und Folgetonhorn) ausgestattet. Aufgrund des hohen Stromverbrauchs der Sondersignalanlage und der eventuell vorhandenen Klimaanlage sowie der mitgeführten Medizintechnik verfügen viele Rettungswagen über eine Motorweiterlaufschaltung.


Quelle: wikipedia.org

Powered by SmugMug Owner Log In