Ricos Benz - Markus Will Photography

Funny Car Dragster "Ricos Benz"

Dragster sind Fahrzeuge, die speziell für das Drag Racing (Beschleunigungsrennen) konstruiert oder modifiziert wurden. Dragster werden von großvolumigen, meist aufgeladenen Motoren mit bis zu einigen tausend PS bzw. kW Leistung angetrieben, die über sehr breite Antriebsräder auf den Drag Strip gebracht wird.

Die klassische Renndistanz beträgt eine viertel Meile, was 402,34 Metern entspricht.

Unbestrittene Königsklasse sind die Dragster der Top Fuel-Klasse, die Funny Cars (FC) und die Top Fuel Dragster (TF).

Als Top Fuel werden Klassen im Dragstersport (Beschleunigungsrennen) bezeichnet, bei denen Nitromethan (Summenformel CH3NO2) als Treibstoff verwendet wird. Bei Autos mit Kompressoraufladung wird gemäß der Fahrgestellbauweise unterschieden zwischen Top Fuel Dragster und Funny Car, wobei Dragster, die Nitromethan-Einspritzung ohne Kompressoraufladung verwenden, in einer Klasse mit den kompressoraufgeladenen Top Methanol Dragstern als so genannte "A-Fueler" eingruppiert werden.

Nitromethan oder Nitro ist nicht zu verwechseln mit Nitrous bzw. Nitrous oxide (Summenformel N2O), der Lachgaseinspritzung.

Die Fahrgestelle sind Spezialanfertigungen aus Gitterrohr. Funny Cars und Top Fuel Dragster unterscheiden sich im Prinzip nur durch die Konstruktion des Fahrgestells und die Form der Karosserie. Funny Cars haben Normallänge, der Motor sitzt vor dem Fahrer. Das Design der aufgesetzten Kunststoffkarosserie ist meist an das US-amerikanischer Sportwagen angelehnt, das Mindestgewicht beträgt 1.168 kg.

Funny Cars haben aufgrund des kurzen Radstandes ein besonders kritisches Fahrverhalten. Auch für Funny Cars ist die obligatorische Wheeliebar am Fahrzeugheck vorgeschrieben. Die Dimension der Antriebsräder ist reglementiert: die maximale Breite beträgt 47 cm, der maximale Durchmesser 95 cm. Die Top Fueler sind noch wesentlich stärker auf Abtrieb ausgelegt als die Dragster der Top Methanol-Klasse, was an den entsprechend groß dimensionierten Spoilern zu erkennen ist.

Die schnellsten Zeiten werden mit Top Fuel Dragstern erzielt, die Top Fuel Funny Cars sind etwa zwei Zehntel länger unterwegs. Bei den Endgeschwindigkeiten liegen jedoch seit einigen Jahren die Funny Cars vorn. Rekorde sind nur unter günstigen äußeren Bedingungen möglich, da Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Luftdruck deutliche Auswirkungen auf die Leistung der Motoren haben und die Streckentemperatur die Haftung der Reifen beeinflusst. Eine Zeit wird nur dann als Rekord anerkannt, wenn sie noch in der gleichen Veranstaltung mit einer weiteren Zeit bestätigt wird, die eine maximale Abweichung von 1 % haben darf.


Quelle: wikipedia

Standort

Powered by SmugMug Log In